Radfahrender auf dem Seevedeich verunglückt?

Radfahrender auf dem Seevedeich verunglückt?

Am 20.06.17 gegen 11 Uhr war ein Krankentransporter der Hamburger Feuerwehr und ein Pedelec auf dem Seevedeich an der bereits im Mai 2015 gemeldeten Fahrbahnschadensstelle zusehen.

20170620_111148 (2)

Ob der oder die Radfahrende jetzt aufgrund dieser tiefen Längsfuge in der Fahrbahn verunglückt ist ist derzeit nicht bekannt.

Der Eigentümer NLWKN sieht offensichtlich seine Verkehrssicherungspflicht mit der Aufstellung von Hinweisschildern – Benutzung auf eigene Gefahr – als erfüllt an. P1020239Die Gemeinde Seevetal ist für diese „Privatstraße“ nach eigenen Angaben nicht zuständig. Zuständig ist der Eigentümer,   NLWKN – Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz. Bereits in 2015 wurden die Schäden der NLWKN von Bürgern und der Gemeinde Seevetal gemeldet bzw. die Meldung weitergeleitet. Daraufhin wurden drei Schlaglöcher notdürftig mit Asphalt verfüllt.  Einige große Längsfugen und größere Fahrbahnabsenkungen wurden bis heute ( seit 2015) weder instandgesetzt noch wurden diese Gefahrenstellen durch Bauzäune abgesperrt.

 

P1020321Es wird offensichtlich von dem NLWKN vollständig ignoriert das dieser Weg gerade im Sommer von vielen Radfahrenden genutzt wird – sei es als Pendlerstrecke oder als Verbindung zum Badesee. Im Begegnungsverkehr und bei Überholmanövern kann es aufgrund der Längsfurchen und Fahrbahnabsenkungen zu Unfällen und schweren Stürzen kommen.

Warum werden Gefahrenstellen nicht mit Bauzäunen abgesperrt?

Eine Vermutung liegt nahe: Man möchte einen verkehrswidrigen Schleichweg für Kfz offen halten.

Würde der NLWKN die Durchfahrt mit Pollern verhindern, würde sich auch der Zustand der Straße nicht weiter verschlechtern. Solange sich hier SUVs, Kleintransporter oder auch schwere landwirtschaftliche Maschinen den Weg bahnen, wird der Zustand sich weiter verschlechtern und es wird sich die Gefährdungslage für Radfahrende weiter erhöhen.

P1020197

Dabei könnte gerade dieser Weg zu einer Fahrradschnellstraße vom Landkreis Harburg zum Bahnhof Harburg oder weiter in die Hamburger City ohne großen Aufwand entwickelt werden. In den Zeiten von Pedelecs sind für Pendler auch 20 km keine schweißtreibenden Verbindungen mehr.

Critical Mass Harburg – Termine 2017

Die Critical Mass Harburg findet in 2017 immer am 2. Freitag im Monat statt. Der Beginn ist auf 19 Uhr festgelegt.

Startpunkt/Treffpunkt:

Herbert-Wehner-Platz (Harburger Ring/Ecke Schloßmühlendamm)
(Koordinaten: 53.460442, 9.982957).

Der Startpunkt ist mit Fahrrad und/oder S-Bahn – Haltestelle Harburg-Rathaus, Ausgang Lüneburger Straße – gut zu erreichen. Eine StadtRadstation ist direkt am Treffpunkt.

CollageCMHarburg

Alle Termine für 2017:

  • 13. Januar 2017, Winterpause
  • 10. Februar 2017, Winterpause
  • 10. März 2017, 19 Uhr
  • 14. April 2017, 19 Uhr
  • 12. Mai 2017, 19 Uhr
  • 09. Juni 2017,19 Uhr
  • 14. Juli 2017, 19 Uhr
  • 11. August 2017, 19 Uhr
  • 08. September 2017, 19 Uhr
  • 13. Oktober 2017, 19 Uhr
  • 10. November 2017, 19 Uhr
  • 08. Dezember 2017, 19 Uhr

Langzeitparken auf dem Radweg kein Grund zum Abschleppen?

Langzeitparken auf dem Radweg kein Grund zum Abschleppen?

Der Radweg an der Buxtehuder Straße in Hamburg-Harburg ist für die meisten Radfahrenden bestimmt nicht die Lieblingsstrecke. Er ist eng, wird häufig durch parkende Fahrzeuge noch enger. Hinzu kommen die oft brenzlichen Situationen mit den aus den Grundstücksausfahrten ausfahrenden Fahrzeugen. Viele der Fahrzeuge versperren dann Geh- und Radweg komplett um auf die Buxtehuder Str. einzubiegen.

Inked20170506_115750_LI

Was jetzt aber am Samstag an der Buxtehuder Str. zu sehen war ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten. Da stehen 2 Lkw fast komplett auf dem Radweg. Die Seitenspiegel sind nicht einmal eingeklappt.  Hier liegt doch ganz offensichtlich eine Verkehrsbehinderung und -gefährdung vor, da der Radweg benutzungspflichtig ist. Die Polizei schätzte die Lage aber offensichtlich anders ein und begnügte sich mit jeweils einem Knöllchen. Es ist dann wohl für Radfahrende hinnehmbar auf die Fahrbahn der vierspurigen Bundesstraße zu wechseln (Verkehrsstärke ca. 33.000 Kfz täglich).

Warum wird der Radverkehr nicht als Verkehr von den Behörden wahrgenommen und Radwege konsequent von Falschparkern freigehalten? In Berlin hat man mit dem härteren Vorgehen – das konsequente Abschleppen von Falschparkern auf Geh- und Radwegen – deutlichere Erfolge erzielt als mit dem zaghaften Verteilen von Knöllchen.

Zurück zum geschilderten Beispiel: Die beiden Lkws standen am Samstag um 12 Uhr dort auf dem Radweg und um 18:30 Uhr immer noch. Auch am Sonntag wird sich an der Situation sicherlich kaum etwas geändert haben.

Radfahren am Karfreitag den 14.04.17

Radfahren am Karfreitag den 14.04.17

Wer am Karfreitag abends noch einmal eine Runde mit dem Fahrrad durch den Hamburger Süden fahren möchte kann es auch mit mehreren Gleichgesinnten tun.

Hier eine Möglichkeit: Die 30. Critical Mass Harburg …

Treffpunkt wie immer:  19 Uhr,  Herbert-Wehner-Platz – Harburger Ring/Ecke Schloßmühlendamm
(Koordinaten: 53.460442, 9.982957).

Eine StadtRadstation ist direkt am Treffpunkt vorhanden.

Übrigens: Es soll heute Abend trocken bleiben – mehr geht nicht. 😉

 

Es geht wieder los am 10. März – CM Harburg

Winter ade – Critical Mass Harburg startet wieder durch!

An die Schönwetterradler: Jetzt schnell die Fahrräder ausmotten – am 10. März heißt es wieder Critical Mass Harburg.

An die Ganzjahresradler – was kann schöner sein als eine entspannte abendliche Critical Mass …

Treffpunkt wie immer: Herbert-Wehner-Platz (Harburger Ring/Ecke Schloßmühlendamm), 19 Uhr

Winterpause bei der Critical Mass Harburg

cmharburg_schneeSolange Schnee und Eis die Straßen im Bezirk Harburg und in Wilhelmsburg beherrschen, fällt die Critical Mass in Hamburg-Harburg vorläufig aus. Bereits im November und Dezember hatten wir die „kritische Masse“ von 16 Radfahrenden und mehr nicht mehr erreicht.

Bei Plusgraden geht es dann wieder los, jeweils am 2. Freitag im Monat um 19:00 Uhr – und dann hoffentlich mit einer großen Anzahl von Radfahrenden … 😉

 

 

Critical Mass Harburg – 2016 – alle Termine

Critical Mass Harburg – 2016 – alle Termine

Die Critical Mass Harburg findet in 2016 immer am 2. Freitag im Monat statt. Der Beginn ist auf 19 Uhr festgelegt.

Startpunkt/Treffpunkt:

Herbert-Wehner-Platz (Harburger Ring/Ecke Schloßmühlendamm)
(Koordinaten: 53.460442, 9.982957).

03-05-_2016_11-34-50

Der Startpunkt ist mit Fahrrad und/oder S-Bahn – Haltestelle Harburg-Rathaus, Ausgang Lüneburger Straße – gut zu erreichen. Eine StadtRadstation ist direkt am Treffpunkt.

CollageCMHarburg

Alle Termine für 2016:

  • 08. Januar 2016, 19 Uhr
  • 12. Februar 2016, 19 Uhr
  • 11. März 2016, 19 Uhr
  • 08. April 2016, 19 Uhr
  • 13. Mai 2016, 19 Uhr
  • 10. Juni 2016,19 Uhr
  • 08. Juli 2016, 19 Uhr
  • 12. August 2016, 19 Uhr
  • 09. September 2016, 19 Uhr
  • 14. Oktober 2016, 19 Uhr
  • 11. November 2016, 19 Uhr
  • 09. Dezember 2016, 19 Uhr

26. Critical Mass Harburg startet heute erst um 19:30 Uhr

26. Critical Mass Harburg startet am 14.10.16 ausnahmsweise um 19:30 Uhr

Heute um 17:30 Uhr startet in der City auf dem Hachmannplatz  ein Ride of Silence. Es ist eine stille Fahrt zum Gedenken an die durch einen abbiegenden Lkw getötete Radfahrerin in dieser Woche in Hamburg. Der Ride of Silence  endet nach einer Gedenkminute für alle im Straßenverkehr getöteten Hamburger*innen gegen 18:15 h. Im Anschluss können somit die Teilnehmer noch an der Critical Mass in Harburg teilnehmen. Mit dem Fahrrad reicht man den Herbert-Wehner-Platz in Harburg in ca. 50 Minuten, mit der S3 fährt man bis zur Haltestelle Harburg-Rathaus. Hier erreicht man über den Ausgang  Schlossmühlendamm / Karstadt direkt den Herbert-Wehner-Platz (vor Karstadt).

Critical Mass Harburg, Spätsommertour

Wie lang war die Tour? Wo sind wir lang gefahren? Hier die Daten und einige Bilder.

Link

Mobilität – Eine Zukunft in der Reiche Tram fahren

Zitat Deutschlandradio Kultur: „Die Markteinführung von Elektroautos sollte nicht subventioniert werden, meint der Philosoph Matthias Gronemeyer. Denn diese neue Technologie setze nur auf die alte mobile Exklusivität, anstatt auf öffentliche Verkehrsmittel zu setzen, die auch reiche Leute nutzen…“

Ein interessanter Artikel den man auch hören kann (3:35 Min), hier der Link: http://www.deutschlandradiokultur.de/mobilitaet-eine-zukunft-in-der-reiche-tram-fahren.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=356003%3F

 

Europäischer Tag des Fahrrades

Haben Sie’s bemerkt? Heute ist der Tag des Fahrrades. Ist irgend etwas anders gewesen hier in Harburg? Haben die Autofahrer die Radfahrenden mit mehr Abstand überholt? Da gibt es wohl noch ein wenig zu tun …

FAHRRAD, DESIGN & KULTUR

Der 3. Juni ist in Europa der Tag des Fahrrades!

1998 rief die französische Organisation ATTAC diesen Aktionstag ins Leben. Setzt sich ATTAC hauptsächlich für eine demokratische Kontrolle der Finanzmärkte ein, so schuf das globalisierungskritische Netzwerk mit dem Tag des Fahrrades einen Aktionstag im Zeichen einer unabhängigen Mobilität.

Ursprünglichen Post anzeigen 235 weitere Wörter